FANDOM


Politik in Deutschland
X

Bundestagswahlen (1949, 1953, 1957, 1961, 1965, 1969, 1972, 1976, 1980, 1983, 1987, 1990, 1994, 1998, 2002, 2005, 2009, 2013, 2017) · Europawahlen (1979, 1984, 1989, 1994, 1999, 2004, 2009, 2014)
Alte Bundesländer: Baden-Württemberg · Bayern · Berlin · Bremen · Hamburg · Hessen · Niedersachsen · Nordrhein-Westfalen · Rheinland-Pfalz · Saarland (1947, 1952, 1955, 1960, 1965, 1970, 1975, 1980, 1985, 1990, 1994, 1999, 2004, 2009, 2012, 2017) · Schleswig-Holstein
Neue Bundesländer: Brandenburg · Mecklenburg-Vorpommern · Sachsen · Sachsen-Anhalt · Thüringen


Politikerlisten: Besatzungszonen, Deutschland/Ostdeutschland


Die Bundestagswahl 1949 war die erste Bundestagswahl in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

WahlsystemBearbeiten

Personalisierte Verhältniswahl mit geschlossenen Listen. Jeder Wähler hat eine Stimme. Sitzzuteilungsverfahren nach D’Hondt.

Die 402 Sitze werden unter Berücksichtigung der Sperrklausel (mindestens fünf Prozent der gültigen Stimmen in einem Bundesland) und der Grundmandatsklausel (mindestens ein Direktmandat in einem Bundesland) auf die Parteien verteilt. 242 dieser Sitze werden als Direktmandate über die 242 Wahlkreise besetzt, die übrigen 160 Sitze werden zur Erfüllung des Proporz von den Parteien als Listenmandate besetzt. Im Falle von Überhangmandaten werden keine Ausgleichsmandate verteilt. Die maximale Sitzzahl ist auf 110 begrenzt.

Jeder Wähler hat eine Stimme, mit der er einen Kandidaten in seinem Wahlkreis wählt. Der Wahlkreiskandidat mit den meisten Stimmen zieht in den Bundestag ein, dies ergibt bei 242 Wahlkreisen insgesamt 242 Abgeordnete. Die restlichen 158 Sitze werden in den Bundesländern proporzgemäß mit dem Sitzzuteilungsverfahren nach D’Hondt auf die Parteien verteilt, wobei die Stimmen für die Wahlkreiskandidaten auf die dazugehörigen Parteien umgerechnet werden.

WahlergebnisBearbeiten

Amtliches Wahlergebnis
Erststimmen Mandate (regulär 400)
Wahlberechtigte 31.207.620 100 %
davon Wähler 24.495.614 78,5 %
davon Nichtwähler 6.712.006 21,5 %
Wähler 24.495.614 100 %
davon gültig 23.732.398 96,9 %
davon ungültig 763.216 3,1 %
gültige Stimmen 23.732.398 100 % Sitze Anteil DM LM ÜM
1. SPD 6.934.975 29,2 % 131 32,6 % 96 35 (1)
2. CDU 5.978.636 25,2 % 115 28,6 % 91 24 (1)
3. FDP 2.829.920 11,9 % 52 12,9 % 12 40
4. CSU 1.380.448 5,8 % 24 6,0 % 24 0
5. KPD 1.361.706 5,7 % 15 3,7 % 0 15
6. BP 986.478 4,2 % 17 4,2 % 11 6
7. DP 939.934 4,0 % 17 4,2 % 5 12
8. DZP 727.505 3,1 % 10 2,5 % 0 10
9. WAV 681.888 2,9 % 12 3,0 % 0 12
10. DKP-DRP 429.031 1,8 % 5 1,2 % 0 5
11. RSF 216.749 0,9 %
12. SSW 75.388 0,3 % 1 0,2 % 0 1
13. SzT/EVD 26.162 0,1 %
14. RWVP 21.931 0,1 %
Einzelbewerber 1.141.647 4,8 % 3 0,7 % 3 0
? Wähler (? %) werden im Parlament repräsentiert, ? Wähler (? %) nicht.

WahlkreisergebnisseBearbeiten

Land Baden (7 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 11
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Bayern (47 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 78
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Bremen (3 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 379.839 100 % regulär 4 Sitze
davon Wähler 310.980 81,9 %
davon Nichtwähler 68.859 18,1 %
Wähler 310.980 100 %
davon gültig 303.865 97,7 %
davon ungültig 7.115 2,3 %
Pl. Partei 303.865 100 % Sitze DM LM
1. SPD 104.509 34,4 % 3 3 −1
2. DP 54.569 18,0 % 1 1
3. CDU 51.290 16,9 % 1 1
4. FDP 39.228 12,9 %
5. KPD 20.530 6,8 %
6. RSF 6.446 2,1 %
Einzelbewerber 27.293 9,0 %
Land Hamburg (8 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 13
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Hessen (22 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 36
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Niedersachsen (34 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 58
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Nordrhein-Westfalen (66 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 109
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Rheinland-Pfalz (15 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 25
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Schleswig Holstein (14 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 23
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Württemberg-Baden (20 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 33
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %
Land Württemberg-Hohenzollern (6 Wahlkreise)
Wahlberechtigte 100 %
davon Wähler  %
davon Nichtwähler  %
Wähler 100 %
davon gültig  %
davon ungültig  % 10
Pl. Partei Wähler Anteil Sitze
1. SPD  %
2. CDU  %
3. FDP  %
4. CSU  %
5. KPD  %
6. BP  %
7. DP  %
8. DZP  %
9. WAV  %
10. DKP-DRP  %
11. RSF  %
12. SSW  %
13. SzT/EVD  %
14. RWVP  %

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.